Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Newsletter Anmeldung
Für Aktuelles und Veranstaltungshinweise abonniere den kostenlosen monatlichen Newsletter!  

Schreibe an: yogamitdaisy@gmail.com
Selbstverständlich kannst Du Dich jederzeit problemlos wieder abmelden.

Bitte lies Dir die Datenschutzbestimmungen und AGB´s durch. Deine Daten (Name, Emailadresse) werden nur mit Deiner Einwilligung gespeichert und niemals an Dritte weitergegeben. 

Termine

 
*****
 

 "Relax Sunday" mit Yoga & Meditation

Jeden zweiten Sonntag im Monat ab 18 Uhr

25.11.18, Restorative Yoga mit Yoga- und Fitnesstrainerin Josefin

09.12.18 Restorative Yoga mit Yoga- und Fitnesstrainerin Josefin

13.01.19 Yin Yoga & Sound Healing mit den Yoga- & Klangtherapeuten Daisy & Thomas

27.01.19 Yin Yoga & Sound Healing mit den Yoga- & Klangtherapeuten Daisy & Thomas

10.02.19 Restorative Yoga mit Yoga- und Fitnesstrainerin Josefin

Level: Für Anfänger und fortgeschrittene Yogis geeignet. 

Matten, Decken, Kissen und Tee sind vor Ort. Komme einfach wie Du bist.

 

 *****

 Family Yoga für Kids zwischen 4 und 12 Jahren, Oma und Opa, Papa und Mama ab Januar 2019 montags 16 Uhr
Bitte anmelden!


  
 
***
 

  

 *****
 

 

Freitag, 07.12. ab 18 Uhr Island-Fotovortrag  "Feen, Elfen und Kobolde" (Eintritt frei!)
Ich erzähle Spannendes und Insiderwissen über die Insel der Gletscher, Geysire und Vulkane in authentischen Geschichten verpackt und zeige beeindruckende Fotos meiner Reisen der letzten sieben Jahre. 
Treffen für alle Interessierten an der Islandreise und alle anderen Islandbegeisterten!
Bitte anmelden.


 *****  

 

24. bis 30. Juni 2019 Islandreise - Yoga & Sound Healing Retreat
Eine Woche Yoga & Sound Healing ineinem luxuriösen Landhaus auf den wilden, einsamen Westfjorden Islands!  
 

 ***** 

 

Anmeldung und Infos für alle Veranstaltungen:

yogamitdaisy@gmail.com

  

Adresse: Freiraum am Seddinsee Fischersteig 1B 15537 Gosen/Neu Zittau (bei Berlin)

© Fotos: Denise Steinert

Achtsamkeitstraining

 

Der Kern des Achtsamkeitstrainings liegt im Begriff der "Achtsamkeit". Das Ziel ist sich auf das "Hier und Jetzt" zu fokussieren, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Es geht darum, sich auf den Moment einzulassen und dabei nicht zu bewerten. 

Während der Sitzungen werden verschiedene Praktiken erlernt, die darauf abzielen, Achtsamkeit zu entwickeln. Dazu gehören Meditationen, bei denen die Aufmerksamkeit zunächst auf den Atem gerichtet wird. Im Verlauf wird der Fokus auf Körperempfindungen, Hören, Sehen, Emotionen und auf Gedanken gelenkt. Es wird auch der „Bodyscan“ vermittelt, eine Technik, bei der die Aufmerksamkeit systematisch durch den ganzen Körper geführt wird. Auch achtsame Bewegungs- und Dehnübungen (leichtes Yoga) und Gehmeditation gehören zum Training. Es wird empfohlen die Übungen auch täglich zu Hause üben, um sie in den Alltag zu integrieren.

Alle diese Übungen zielen darauf ab, die Konzentration im gegenwärtigen Moment zu halten bzw. dorthin zurückzubringen, wenn sie abgeschweift ist. Anstatt in oftmals gewohnte Verhaltensmuster der Bewertung und des Widerstands zu verfallen, wird erlernt, sich selbst gegenüber eine offene, positiv orientierte Haltung einzunehmen. Durch das Achtsamkeitstraining können so Automatismen erkennbar werden, die vor allem in Stresssituationen unbewusst angewandt werden und die eigene Offenheit und den Zugang zu Lösungsmöglichkeiten einschränken können. Es geht also nicht darum, keinen Stress mehr zu haben, sondern bewusst und lösungsorientiert mit den Herausforderungen des Lebens umzugehen. 

 

Wirkung des Achtsamkeitstrainings
Zahlreiche Studien deuten auf die Wirksamkeit des Achtsamkeitstrainings hin. Es soll den Blutdruck und die Erregung des vegetativen Nervensystems senken, wodurch sich eine größere Gelassenheit und eine Beruhigung von Körper und Geist einstellen. Die Methode ist geeignet für alle, die nach Möglichkeiten der Stressbewältigung für das alltägliche Leben suchen.

Vereinbare Deinen individuellen Termin mit mir!

 

 

 

 

 © Denise Steinert